Brazilian Jiu Jitsu lernen – Was du als Einsteiger wissen solltest!

Brazilian Jiu Jitsu lernen

Brazilian Jiu Jitsu lernen ist kein schwieriges Unterfangen. Wie bei jeder Kampfsportart gibt es verschiedene Möglichkeiten, die letztendlich zum Erfolg führen. Welche es gibt, worauf man bei der Auswahl achten muss und noch vieles mehr verraten wir dir in diesem Guide.

Eines aber gleich vorweg: Wer er es wirklich Ernst meint, wird um die Mitgliedschaft in einem Verein nicht herumkommen. Schließlich lernt man eine Kampfkunst noch immer am besten durch das regelmäßige Sparring und die Übungen mit anderen Athleten.

Wie kann man Brazilian Jiu Jitsu lernen?

Vielen Leuten ist gar nicht bewusst, wie viele Möglichkeiten derzeit existieren, um Brazilian Jiu Jitsu von der Pike aus zu erlernen. So erscheinen ständig neue Bücher oder Kurse. Selbst Kampfsportschulen mit BJJ im Angebot rücken immer mehr auf den Markt. Gerade engagierte Anfänger verlieren so schnell den Überblick, wie sie am besten einsteigen sollen. Daher stellen wir im Folgenden alle Möglichkeiten mit Vor- als auch Nachteilen vor.

Kampfsportschule oder Verein:

Der Klassiker schlechthin ist ein Verein oder eine Kampfsportschule, die passende Kurse anbietet. Hier kann man sich mit anderen Gleichgesinnten austauschen und erhält schnell Feedback vom Trainer. So schleichen sich keine Fehler bei den Techniken ein und man hat eine schnelle Lernkurve. Wer engagiert an die Sache herangeht, kann bereits nach einem halben bis ganzen Jahr große Erfolge erzielen.

Allerdings ist das Training nicht für den besten, sondern eher für den schlechtesten Athleten der Gruppe konzipiert. Besonders fähige Menschen sind daher oft gelangweilt oder schlicht unterfordert. Um sich dann gezielt zu verbessern, muss man Einzelstunden buchen oder sich mithilfe von anderen Medien verbessern. Mehr dazu im Folgenden.

Bücher & Webseiten:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Möchte man sich einen ersten Überblick verschaffen, was sich hinter dem brasilianischen Jiu Jitsu verbirgt, sind Artikel und Bücher keine schlechte Wahl. Man bekommt einen ersten Eindruck von den Anforderungen und erlangt einen ersten Überblick über die Techniken. Zudem kann man sich grundlegendes Wissen über BJJ als auch Kampfsportarten im Allgemeinen aneignen.

Allerdings fällt die Umsetzung des Wissens in die Praxis sehr schwer. Die Bilder allein reichen oft nicht aus, um ohne Erfahrung Positionen zu verinnerlichen oder gar korrekt auszuführen. Außerdem wird man nicht wirklich an die Hand genommen und man fühlt sich schnell hilflos.

DVDs & Online-Kurse:

Etwas besser, aber auch nicht der Königsweg ist das bewegte Material. Ab und an findet man sogar gute englischsprachige Anleitungen auf den bekannten Videoplattformen. Der Überblick und Einstieg fällt hier leichter und man kann die Übungen leichter nachmachen. Gerade DVDs und Online-Kurse sind daher keine verkehrte Wahl, gerade für erfahrene BJJ-Sportler. Anfänger hingegen können auch hier schnell an ihre Frustrationsgrenze gebracht werden.

Gut zu wissen:
Grundsätzlich gesprochen eignet sich Brazilian Jiu Jitsu für alle Menschen, die besser in Selbstverteidigung werden möchten oder ihre Fitness steigern wollen. Wer Interesse an Wettkämpfen hat, ist hier auch nicht verkehrt.

Unser FAQ zum Abschluss:

FAQ

BJJ ist eine faszinierende Kampfsportart, die immer beliebter wird. Daher ist es auch kein Wunder, dass immer mehr Menschen mit dem Brazilian Jiu Jitsu Training beginnen möchten oder sich zumindest für einen Schnupperkurs interessieren. Dies führt natürlich zu jeder Menge fragen vor den ersten Versuchen im Ring. Daher haben wir auf dieser Seite ein kleines FAQ mit wichtigen Informationen erstellt.

Welche Brazilian Jiu Jitsu Übungen eignen sich für Zuhause?

In den eigenen vier Wänden mangelt es meist an Platz und an einem Trainingspartner. Daher sollte man sich für das Home-Training einen Grapplingdummy zulegen. So kann man zumindest ein paar grundlegende Techniken trainieren.

Viel eher sollte man die Zeit aber in das Krafttraining investieren. Auch Gymnastikübungen können eine sinnvolle Alternative darstellen. Das Techniktraining verschiebt man dann einfach auf die Abende in der Halle und dem Sparring mit anderen Sportlern.

Kann Brazilian Jiu Jitsu von Zuhause aus lernen?

Diese Frage kann man nur mit einem ganz klaren Nein beantworten. Selbst das beste Buch und der beste Videokurs reichen nicht aus, um eine Kampfsportart zu beherrschen. Wer große Ambitionen hat und gezielt mit dem BJJ anfangen möchte, braucht einen Trainer und regelmäßige Sparrings.

Wer hingegen seine allgemeinen Skills verbessern möchte, kann sich mithilfe von Büchern & Co. neue Anregungen holen. Gerade motivierte Selbstverteidigungsschüler sollten sich intensiver mit dem Bodenkampf auseinandersetzen. Einerseits, da dieser in vielen Kursen zu stiefmütterlich behandelt wird, andererseits aufgrund der Tatsache, dass viele Aggressoren wenig Erfahrung am Boden haben.

Wer sollte mit BJJ beginnen?

Nicht immer ist man sich schlüssig, ob Brazilian Jiu Jitsu die richtige Wahl darstellt. Auch wir können keinen die Frage abnehmen, ob er mit dem Brazilian Jiu Jitsu lernen beginnen sollte. Allerdings lässt sich festhalten, dass sich diese Kampfsportart für Kinder, Frauen, Männer und Senioren eignet.

Wer allerdings eine Kampfsportart mit dem Hintergedanken Selbstverteidigung erlernen möchte, sollte sich mit Judo, Karate oder auch Krav Maga auseinandersetzen. Beim BJJ gibt es nämlich weder Tritte noch Schläge. Für die Verteidigung sollte man aber beides beherrschen. Ein breites Repertoire an Techniken ist hier Pflicht.

Über Fabian Wüst, Coach & Berufswaffenträger 105 Artikel
Er ist erfolgreicher Trainer in Sachen Selbstverteidigung und sammelte wichtige Erfahrungen als Geldtransportfahrer, Bahnschutzmitarbeiter und Objektschützer für das Militär. Auf dieser Webseite teilt er sein erlangtes Know-how mit dir. Sein Motto lautet: Schütze dich und deine Liebsten!